Diät und Ernährung


"Ernährung ist mehr als nur Essen."

 

Diese Aussage spiegelt die Bedeutung der Ernährung für das Wohl und die Gesundheit unserer Patienten eindrucksvoll und leicht verständlich wider.

 

"Es ist nicht nur entscheidend, daß wir essen, sondern auch was wir essen."

 

Mangelernährung ist ein häufiges Phänomen, insbesondere bei alten und kranken Menschen, aber auch bei pflegebedürftigen Menschen mit längerfristig verminderter Mobilisation. In der Abteilung für Geriatrische Rehabilitation wird deshalb das Risiko bzw. das Vorliegens einer Mangelernährung besonders sorgfältig erfasst, Risikopatienten werden identifiziert. Dabei wird das "Nutrional Risk Screening" (NRS) durchgeführt.

 

Die Ernährungsberatung wird einzeln und in Gruppen unter Einbeziehung der Angehörigen durchgeführt. Die Kontrolle von Risikofaktoren, soweit sie durch gesunde Ernährung zu beeinflussen sind, spielt eine große Rolle. Naturgemäß stehen vaskuläre Risikofaktoren im Vordergrund, so dass Beratungen in Hinblick auf Fettstoffwechselstörungen, Bluthochdruck, Diabetes mellitus und Hyperurikämie am häufigsten sind. Hinzu kommen spezielle Beratungsangebote bei Obstipation, überstandenen Magen- oder Darmoperationen, Avitaminosen, verändertem Trinkverhalten oder Adipositas.

 

Therapieangebote:

&nb

  • individuelle Ernährungsberatung passend zum jeweiligen Krankheitsbild
  • Vorträge zu unterschiedlichen Ernährungsthemen
  • praktische Anleitung in der Lehrküche unter dem Gesichtspunkt einer ausgewogenen Ernährung

 

Es werden alle Diätformen angeboten und durch praktische Umsetzung in der Lehrküche ergänzt